Neukölln Unlimited

Neukölln Unlimited

Nach dem Ausleihen steht der Film 48 Stunden lang zum Ansehen bereit.

Sprache Deutsch
Untertitel EN
Genre Dokumentarfilm
Land Deutschland
Jahr 2010
Regie Agostino Imondi, Dietmar Ratsch
Produktion INDI FILM / Noirfilm / RBB / Arte
Länge 96 Minuten

Die traumatisierte Erfahrung einer Abschiebung ist ein wichtiger Aspekt in dem Dokumentarfilm NEUKÖLLN UNLIMITED von Agostino Imondi und Dietmar Ratsch. Eine Familie aus dem Libanon lebt seit 18 Jahren ohne sicheren Aufenthaltsstatus in Berlin Neukölln und ist permanent von der Abschiebung bedroht. Diese Erfahrung hat die Familie Akkouch 2003 schon einmal gemacht, als sie in einer Nacht- und Nebelaktion in den Libanon abgeschoben wurde. Die Erinnerungen an dieses einschneidende Erlebnis sind im Film als Animationssequenz in einem reduzierten Graffiti-Stil eingewoben. Zwar konnten sie nach Berlin zurückkehren, aber seitdem leben sie jeden Tag mit der Angst vor einer erneuten Abschiebung. Libanon ist für sie keine Alternative, denn sie sprechen kein Arabisch und sind Teil der deutschen Gesellschaft.

Die Geschwister Lial (19 Jahre) und Hassan (18 Jahre) haben als einzige Familienmitglieder einen befristeten Aufenthaltstitel bekommen. Die beiden sind talentierte Tänzer und Musiker und auch über die Grenzen Berlins hinaus in der Streetdance- und Hip-Hop-Szene bekannt. Sie schmieden den Plan, gemeinsam mit ihrem 14-jährigen Bruder Maradona, mit ihrer Kunst den Lebensunterhalt der Familie zu sichern, damit diese legal in Deutschland bleiben darf. Doch der Druck dieser doppelten Belastung fordert seinen Tribut: Das Geschwisterverhältnis zwischen Lial und Hassan ist angespannt und bei Maradona häufen sich die Probleme. Er wird wiederholt von der Schule suspendiert und bekommt die ersten Strafanzeigen, die nicht nur seinen Aufenthalt, sondern auch den seiner Familie gefährden könnten. Auf der anderen Seite qualifiziert er sich für eine TV-Casting Show, bei der er 100.000 Euro gewinnen kann.

Abseits der gängigen Klischees über Migrant*innen in Problembezirken erzählt NEUKÖLLN UNLIMITED vom alltäglichen Leben dreier Jugendlicher, die um das Bleiberecht ihrer Familie kämpfen und ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen.

Bild © Volker Mai Indifilm

Nach dem Ausleihen steht der Film 48 Stunden lang zum Ansehen bereit.